5 Gründe, warum Produktvisualisierungen während der Corona-Krise wichtiger werden

Wir leben in einer seltsamen und nie zuvor dagewesenen Zeit, in der wir den stationären Handel nicht mehr besuchen dürfen und auf Online Händler umsteigen müssen. Produktvisualisierungen sind unsere einzige Möglichkeit die Produkte genauer zu betrachten. 

Sofa-in-den-Bergen-am-See

Die Welt hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Während viele Branchen und Sektoren verheerende Verluste verzeichnen, gibt es Nischen, die wie ein Lauffeuer wachsen können. Der Online-Möbelverkauf ist einer dieser Sektoren. Einzelhändler, die ihre Möbel mit Hilfe von Produktvisualisierungen vermarkten, verzeichnen ein beeindruckendes Wachstum.

Was sind Möbelvisualisierungen?

Möbelvisualisierung beschreibt eine Reihe von Online-Tools, mit denen Käufer ein virtuelles Rendering eines Produktes ansehen und anpassen können. Die Möbelvisualisierung basiert auf einem Werkzeug, wie einem visuellen Produktkonfigurator, der es Käufern ermöglicht, eine detaillierte Darstellung eines Möbelstücks anzusehen und seine verschiedenen Komponenten (z.B. Form, Material, Farbe) mit wenigen Klicks anzupassen. Die Möbel Visualisierungen werden als 3D-Modell auf der Webseite integriert und bieten dem Kunden eine 360-Grad-Produktansicht. Möbelvisualisierungen umfassen auch Augmented-Reality-Tools, mit denen der Kunde das Möbelstück mit Hilfe seines Smartphones im eigenen Raum erleben kann

Aus einer Reihe von Gründen – einige sind offensichtlich, andere nicht so offensichtlich – nimmt die Möbelvisualisierung gerade Fahrt auf. Hier sind fünf Gründe für den Boom der Möbelvisualisierung während der Corona-Krise.

  1. Umsatz im E-Commerce steigt weiter durch die Pandemie
  2. Unternehmen müssen Mitarbeiter für das Homeoffice ausstatten
  3. Die Einrichtung ist wichtig, wenn man den ganzen Tag von zu Hause arbeitet
  4. Käufer brauchen Sicherheit in schwierigen Zeiten
  5. Möbelvisualisierungen senken die Retourenquote

1. Umsatz im E-Commerce steigt weiter durch die Pandemie

Mit Maske in Einkaufszentrum zu gehen kann sich wie ein ziemliches Unterfangen anfühlen. Besonders, wenn die Geschäfte nur eine begrenzte Anzahl an Kunden gleichzeitig in Läden lassen. Das Einkaufserlebnis in Geschäften leidet leider stark unter der Corona-Krise. Zeitweise mussten Geschäfte sogar komplett schließen. Schon allein aus diesem Grund boomt der Online-Handel. In den letzten Monaten ist der E-Commerce Umsatz im Vergleich zum letzten Jahr um 25% gestiegen!

2. Unternehmen müssen Mitarbeiter für das Homeoffice ausstatten

Viele von uns haben diese massenproduzierten Bürostühle nie so sehr Wert geschätzt, wie wir es hätten tun sollen. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, als unsere Esszimmerstühle zum Arbeitsplatz umfunktioniert wurden. Im Mai begannen viele Unternehmen massenweise Büromöbel zu erstellen. Wenn es darum geht, große Business-to-Business (B2B)-Bestellungen für Stühle, Schreibtische und andere Büroausstattung aufzugeben, ist eine Möbelvisualisierung wirklich nützlich.

home-office-in-der-kueche

Vertriebsmitarbeiter können die Technologie als Verkaufsförderungsinstrument einsetzen, was den Bestellvorgang sehr viel einfacher macht. Schließlich ist es für Gewerbekunde, die 200.000 € für neue, maßgefertigte Schreibtischstühle ausgeben, beruhigend, genau zu wissen, wie sie aussehen werden, bevor sie die Stühle bestellen.

3. Die Einrichtung ist wichtig, wenn man den ganzen Tag von zu Hause arbeitet

Möbel sind bereits eine große Investition und das gilt umso mehr während einer globalen Pandemie. Da es kaum noch Aktivitäten außer Haus gibt, verbringen die Deutschen immer mehr Zeit zu Hause. Dadurch sparen wir auch viel Geld, das für die Einrichtung verwendet wird. 

Wenn wir einen großen Teil unseres Tages zu Hause verbringen, ist es umso wichtiger, dass wir uns in unseren eigenen vier Wänden wohl fühlen. Möbelvisualisierungen helfen uns dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Sie helfen uns nicht nur den richtigen Stoff und die richtige Farbe zu finden, sondern wir können durch die AR-Funktion auch direkt sehen, ob das neue Möbelstück in unserem Raum passt.

4. Käufer brauchen Sicherheit in schwierigen Zeiten

Einer der größten Vorteile der Möbelvisualisierung besteht darin, dass wir genau wissen, was wir erhalten, wenn wir ein individuell angepasstes Produkt bestellen. Es ist schwierig sich ein waldgrünes Sofa in einem optionalen himmelblauen Stoff vorzustellen. Eine ganz andere Sache ist es, auf eine Schaltfläche zu klicken und eine realistische 3D-Darstellung zu sehen, wie dieser blaue Stoff aus jedem Blickwinkel aussehen wird. Das gibt uns Sicherheit beim kaufen und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass wir unzufrieden mit dem Möbelstück sind und es zurückschicken. 

Produktkonfiguartor-bietet-Sicherheit-beim-Einkauf

Für Online-Möbelhändler ist es einfach nicht praktikabel (oder kosteneffektiv), Fotos von jeder denkbaren Konfiguration zu machen, und dank der Möbel-Visualisierungstechnologie müssen sie das auch nicht. Jetzt können Möbelverkäufer mit der Möbel-Visualisierungstechnologie ihre Kunden Sicherheit geben und ihre Umsätze steigern.

5. Möbelvisualisierungen senken die Retourenquote

Auch wenn der E-Commerce Handel gerade boomt und vor allem die Nachfrage nach Möbeln Online stark zugenommen hat, ist es in diesen Zeiten wichtig, das Geschäft so lukrativ wie möglich zu machen. Die Möbelvisualisierungen und Augmented Reality Funktion senkt die Retourenquote. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern erhöht auch die Gewinnspannen für den Händler, denn Retouren sind teuer.

Weitere interessante Blogbeiträge

Kontakt

Kontaktiere uns unter
 02161 295 69 36
info@davea.de
oder nutze unser Kontaktformular.


    2021-03-01T09:35:40+01:00
    Go to Top