5 Technologien, die die Möbelindustrie beeinflussen

Jeden Tag entdecken Forscher und Wissenschaftler neue Technologien, die unser Leben noch weiter vereinfachen. Auch in der Möbelindustrie gibt es viele Fortschritte. In diesem Beitrag haben wir die fünf neuesten und wichtigsten Technologien zusammengefasst.

Möbel in der Vergangenheit

Architektur von Möbeln zu trennen ist fast unmöglich. Seitdem die Menschheit aufhörte Nomadisch zu Leben gibt es rudimentäre Möbel. In einer Ausgrabungsstätte aus der Zeit von 3.100 bis 2.500 v. Chr. wurde eine Vielzahl von Steinmöbeln entdeckt. Von Schränken und Betten bis hin zu Steinregalen und Sitzen. Seit diesen frühen Zeiten wurden Möbel dazu verwendet Ideen auszudrücken. Seien es die exklusiven und luxuriösen Möbel des alten Ägypten, die die Macht und den Reichtum des Reiches demonstrieren sollten, oder die funktionalen und vereinfachten Entwürfe des Bauhauses, die die Rationalität in der Welt rekonstruieren sollten. Die Untersuchung der Entwicklung des Möbeldesigns ist für das Verständnis von Architekturstilen von entscheidender Bedeutung.

Möbel heutzutage

Heutzutage hat die Technologie einen großen Einfluss auf die Möbelindustrie. Die Veränderungen schreiten durch Maschinen, neue Technologien und das Internet immer schneller voran. Für Möbelunternehmen ist die Technologie zu einem entscheidenden Faktor geworden, nicht nur bei der Werbung, dem Verkauf und der Lieferung von Produkten an die Verbraucher, sondern auch bei der effizienten Entwicklung neuer Produkte. Die neuen Technologien stellen für viele Firmen eine aufregende Wachstumschance dar. Im folgenden werden die vermutlich vier wichtigsten Technologien für die Möbelindustrie erklärt. Möbel passen sich immer dem Umfeld an und werden heutzutage platzsparender und multifunktionaler.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Möbel 3D-Drucken 

Der 3D-Druck ist bereits viel weiter verbreitet, als wir denken. Es gibt 3D-Drucker für private Haushalte, die zu immer erschwinglichen Preisen verkauft werden und auch in der Industrie wird immer mehr auf 3D-Druck gesetzt.

3D-Druck – Art der Fertigung

Die neue Art der Fertigung wird als additive Fertigung bezeichnet, bei der dreidimensionale Geometrien, die am Computer erstellt werden (eine CAD-Zeichnung oder ein dreidimensionales Modell), in die Realität umgesetzt werden. Dabei wird nur die exakt benötigte Materialmenge verwendet und es können Formen geschaffen werden, deren Herstellung für einen Menschen unvorstellbar wäre.

Wo wird der 3D-Druck verwendet?

Der 3D-Druck wird unter anderem im Industriedesign, Raumfahrt, Medizintechnik (Herstellung künstlicher Organe & Gewebe…) und in der Automobilbranche eingesetzt. Auch in der Möbelindustrie gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, von der Bedruckung von Verbindern und Verbindungen für Regale oder Bänke bis hin zur Herstellung kompletter Möbel.

3D-Druck bei Möbeln

Der Stuhl Nóize von Guto Requena ist ein interessantes Beispiel für das auf Möbel angewandte 3D-Druckverfahren. Das dreidimensionale Modell des Nóize-Stuhls basiert auf einer Ikone des brasilianischen Designs, dem Girafa-Stuhl von Lina Bo Bardi, Marcelo Ferraz und Marcelo Suzuki. Das Modell des Nóize-Stuhls entstand durch die Verschmelzung des Girafa-Modells mit einer Audiodatei städtischer Geräusche und Klänge, die in der Santa Ifigênia-Straße im Stadtzentrum von São Paulo gesammelt wurden. Diese digitale Datei wurde dann an eine 3D-Druckmaschine in Belgien geschickt. Wie dieses Beispiel zeigt, kann ein Möbelstück überall auf der Welt einfach durch den Besitz einer digitalen Datei gedruckt werden, was eine nützliche Option für abgelegene Standorte sein kann. Außerdem ermöglicht das 3D-Druckverfahren eine weltweite Distribution der Möbel ohne weite Transportwege. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass auf Anfrage produziert werden kann.

Mehr Bilder und Informationen zu dem Stuhl von Nóize.

Die Idee hinter den Stühlen von BITS & PARTS ist, dass sie kostenlos heruntergeladen und zu Hause ausgedruckt werden können. Jede Komponente ist so klein, dass sie selbst mit den kompaktesten 3D-Druckern hergestellt werden kann und sich wie ein Puzzle zu einem Stuhl zusammenfügen lässt. Ziel des Produkts ist es, die Herstellung von Möbeln zu demokratisieren und zugänglich zu machen.

Zukunft des 3D-Drucks in der Möbelindustrie

Der 3D-Druck ist für die industriellen Ansprüche von Möbelherstellern momentan noch nicht im großen Stil anwendbar, jedoch könnte sich die zukünftig sehr schnell ändern. Der 3D-Druck bietet viele Vorteile für die Industrie und wird momentan auch schon genutzt. Es können entlegene Orte und sogar andere Planeten mit Hilfe des 3D-Drucks mit Möbeln ausgestattet werden. Auf dem Mars werden bereits Prototypen und exklusive Möbel durch das 3D-Druck-Verfahren hergestellt. 

Augmented Reality in der Möbelindustrie

Augmented Reality ist kein Versprechen für die Zukunft, sondern hat heute schon Einfluss auf unser tägliches Leben. Auch in der Möbelindustrie kommt die AR-Funktion mittlerweile immer häufiger zum Einsatz. Durch Augmentedn Reality können potentielle Käufer die Produkte vor dem Bestellen schon im eigenen Raum erleben.

Augmented Reality heutzutage

Ob auf Filtern auf Social Media Kanälen oder in interaktiven Spielen wie Pokemon Go. Unser Smartphone bietet uns die Möglichkeit die Technologie  überall einzusetzen und somit virtuelle Objekte in reale Umgebungen zu überlagern. Für die Möbelindustrie und vor allem den Online Verkauf von Möbeln ist es eine Revolution.

Investition in Augmented Reality

Aus diesem Grund investieren immer mehr Unternehmen in 3D-Modelle ihrer Produkte zur besseren Visualisierungen. Die 3D-Modelle sind Augmented Reality kompatibel und können im Raum der Kunden erscheinen. Mit Hilfe einer Software kann die Augmented Reality Funktion auf der eigenen Website oder im eigenen Shop eingerichtet werden. Falls du Interesse an der Augmented Reality Funktion hast oder weitere Fragen zu dem Thema, kannst du uns gerne kontaktieren. Der Kunde kann die Möbeln von zu Hause aus in seinem eigenen realen Raum erleben ohne das Produkt vorher zu bestellen. Dies bietet einen besseres Gefühl für den Maßstab, Farbe und das Aussehen in der Umgebung. Dadurch können die Verkaufszahlen Online gesteigert und die Retourenquote gemindert werden.

So funktioniert Augmented Reality bei DAVEA!

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Auch du kannst deine Produkte optimal präsentieren!

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist den Meisten ein Begriff, jedoch wissen nur wenige, in wie vielen Lebensbereichen uns die künstliche Intelligenz schon hilft.

Künstliche Intelligenz – Heute

Künstliche Intelligenz hilft uns beispielsweise den schnellsten Weg zu einer Adresse zu finden und kann sich sogar während der Fahrt noch anpassen. Auch in den Social Media Kanälen wird mit Hilfe von künstlicher Intelligenz uns möglichst interessanter Content vorgeschlagen. Im Möbeldesign wird die künstliche Intelligenz im Konzept des generativen Designs verwendet. Der Computer kann tausende von Iterationen entwickeln, wobei er den vom Benutzer vorher festgelegten Parametern und Aufträgen folgt, um zu den am besten geeigneten Lösungen zu gelangen.

3D-Bildbearbeitungstools

Das Aufkommen von fortschrittlichen 3D-Bildbearbeitungstools hat eine neue Welt von Möglichkeiten für den Möbel-Prototypenbau erschlossen.

Neue Möglichkeiten mit 3D

Anstatt Zeit und Ressourcen für die Erstellung physischer Modelle ihrer Produkte aufzuwenden, können Möbeldesigner nun digitale Darstellungen ihrer Produkte erstellen. Dies verspricht ein hohes Maß an Geschwindigkeit und Flexibilität für den gesamten Produktentwicklungsprozess. Neben der schnelleren Markteinführung bieten virtuelle Prototypen den Designern auch mehr Freiheit bei der Korrektur von Fehlern, beim Testen neuer Ideen und bei der Anpassung der Produkte an die Wünsche der Verbraucher.

3D-Modelle für Augmented Reality Funktion

Außerdem könne die 3D-Modelle überarbeitet werden, sodass sie fotorealistisch aussehen. Die fotorealistischen 3D-Modelle können dann direkt für die Augmented Reality Funktion genutzt werden und in virtuelle Raumszenen eingesetzt werden.

Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (IdD) bezieht sich auf die digitale Vernetzung von Alltagsgegenständen mit dem Internet und untereinander.

Sammeln von Daten

Geräte, Fahrzeuge, öffentliche Einrichtungen und andere Objekte, die mit Sensoren und einer Verbindung zum Netzwerk ausgestattet sind, sammeln und übertragen Daten. Dies ermöglicht zum einen die Fernsteuerung dieser Objekte über Mobiltelefone oder Computer und zum anderen die Nutzung der Objekte selbst als Internet Zugangsprovider. Nun könnten wir uns fragen: Wozu brauche ich Möbel mit Internet? Doch zweifellos werden wir uns irgendwann fragen: Wie haben wir ohne Internet gelebt?

Möbel mit Internet

Zusätzlich zur grundlegenden Funktion der Möbel  (die sie auch weiterhin erfüllen werden), können Möbel mit Internet Komfort bieten, sich wiederholende Aufgaben reduzieren, an Verpflichtungen erinnern und sogar die Gesundheit schützen. Wenn dein Telefon mit der Klimaanlage verbunden ist, kann es sein, dass dein zu Hause bereits die gewünschte Temperatur hat, wenn du heimkommst. Du kannst die Beleuchtung auch unterwegs steuern, deine Pflanzen mit genau der benötigten Wassermenge und dem Säuregehalt des Bodens bewässern und so weiter. Dein Bett kann deinen Schlaf analysieren und dir Tipps für erholsameren Schlafen geben. Kühlschränke können automatisch eine Bestellung aufgeben, wenn sie einen Mangel an einem lebenswichtigen Lebensmittel feststellen, so dass der Benutzer nur noch die Bestellung genehmigen und die Lieferperson empfangen muss. Diese Funktionalität kann besonders für ältere Menschen, die allein leben, oder für Menschen mit körperlichen Behinderungen nützlich sein.

Weitere Möglichkeiten mit Internet der Dinge

Aber das Internet der Dinge kann noch weiter gehen. Es gibt einige Forschungsarbeiten über Toiletten, die mit dem Internet verbunden sind, deren Sensoren und künstliche Intelligenz frühe Anzeichen von Krankheiten erkennen und Menschen helfen können, mit chronischen Krankheiten wie Diabetes umzugehen. Die Möglichkeiten sind endlos, und das Internet der Dinge kann sich auf alle Bereiche des Lebens auswirken, von den täglichen Funktionen eines Raumes bis hin zur Verteilung von Infrastrukturen ganzer Staaten. Mit dieser neuen Technologie kann für zusätzliche Sicherheit und Ressourceneinsparungen gesorgt werden.

Weitere interessante Blogbeiträge

Kontakt

Kontaktiere uns unter
 0160 9947 9519
info@davea.com
oder nutze unser Kontaktformular.


2020-10-15T15:09:57+02:00