Büromöbel richtig abschreiben

Bei der Anschaffung neuer Büromöbel stellt sich nicht nur die Frage, welche Möbel gekauft werden, sondern auch, wie man die Kosten steuerlich geltend machen kann. Mit diesem kurzen Artikel möchten wir dir einen ersten Überblick geben, auf was du achten solltest.

Wie lange werden Büromöbel abgeschrieben?

  • bis 800€: GWG –> sofort abschreiben und als Aufwand verbuchen
  • > 800€: Abschreibung über 13 Jahre

Büromöbel haben eine gewöhnliche Nutzungsdauer von 13 Jahren. Die Nutzungsdauer der Büromöbel beschreibt, wie lange die Möbel für gewöhnlich genutzt werden.

homeoffice-einrichten-stuhl-tisch

Gewöhnliche Nutzungsdauer von 13 Jahren

Die Angaben beruhen auf einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer von Büro- und Office- Möbeln und auf Erfahrung der steuerlichen Betriebsführung. Es können also 1/13 der Anschaffungskosten pro Jahr geltend gemacht werden. Dies dient nur als Anhaltspunkt für die Beurteilung der Abnutzung von Büromöbeln. Eine kürzere Nutzungsdauer der Büroeinrichtung kann den AfA zugrunde gelegt werden. Bis zu der Grenze von 800€ können Möbel für das Büro und Office sofort abgeschrieben werden. Damit entfällt auch die Aufzeichnungspflicht für viele Sachen.

Wir empfehlen Rücksprache mit deinem Steuerberater zu halten, da die Nutzungsdauer und die damit zusammenhängende Abschreibung oftmals branchengebunden ist.

Wie werden Büromöbel abgeschrieben?

Ob, und wie Büromöbel abgeschrieben werden, hängt von ihrem Kaufpreis ab. Bis zu einem Nettowert von 800€ gelten die Möbel als GWG. Sie können sofort abgeschrieben und als Aufwand verbucht werden. Bei Anschaffungskosten über 800€ pro Möbelstück gilt die zuvor genannte Abschreibungsdauer von 13 Jahren. Somit können 1/13 der Anschaffungskosten pro Jahr geltend gemacht werden.

Sonderabschreibung

Dein Steuerberater wird dich gegebenenfalls auch auf die Sonderabschreibung hinweisen. Diese besagt, dass unter bestimmten Voraussetzungen 20% der Anschaffungskosten der Büromöbel im Jahr der Anschaffung und den folgenden vier Wirtschaftsjahren abgesetzt werden dürfen. Die 20% können entweder komplett im ersten Jahr oder linear verteilt auf bis zu 5 Jahre abgesetzt werden. Zusätzlich dürfen in jedem Jahr 1/13 der verbleibenden 80% abgeschrieben werden.

Die Sonderabschreibung der Büromöbel ist in §7g Abs. 5 und 6 EStG geregelt und darf nur unter bestimmten Voraussetzungen genutzt werden. Beispielsweise darf das Betriebsvermögen am Ende des Wirtschaftsjahres 235.000€ nicht überschreiten. Außerdem müssen die Möbel in den ersten beiden Jahren im Inland des Steuerpflichtigen und fast ausschließlich für betriebliche Zwecke genutzt werden.

Können Büromöbel ohne Arbeitszimmer abgesetzt werden? 

Auch ohne Arbeitszimmer können Büromöbel von der Steuer abgesetzt werden. Kosten für Miete, Strom, etc. dürfen nach einem Beschluss des Bundesgerichtshofes nicht mehr abgesetzt werden, wenn du zu Hause kein abgetrenntes Arbeitszimmer hast; Möbel sind von diesem Verbot aber nicht betroffen. In §4 Abs. 5 Nr. 6b) EStG ist eine Abzugsbeschränkung in Höhe von 1250€ pro Jahr für Büromöbel von Privatpersonen festgesetzt.

Folgende Fragen sollten mit diesem Beitrag beantwortet werden:

Büromöbel wie lange abschreiben?

Wie werden Büromöbel abgeschrieben?

Wann sind Büromöbel abgeschrieben?

Büromöbel ohne Arbeitszimmer abschreiben?

Büromöbel absetzen wie lange?

Büromöbel GWG oder BGA?

Weitere interessante Blogbeiträge

Kontakt

Kontaktiere uns unter
 0160 9947 9519
info@davea.com
oder nutze unser Kontaktformular.


2020-10-16T09:33:11+02:00